Katar-GP: Lorenzo startet im FP1 durch


Jorge Lorenzo war beim ersten freien Training der MotoGP der Schnellste. Der Yamaha-Pilot fuhr in der letzten Minute eine 1:55, 440 und steigerte seine eigene Bestzeit gleich zum dritten Mal. Teamkollege Rossi konnte sich am Ende ebenfalls verbessern und beendete das Training 0,267 Sekunden dahinter auf Platz zwei.



Andrea Iannone konnte in der Schlussphase nicht noch eine Verbesserung zeigen und blieb auf dem dritten Rang, den er sich zur Mitte der Session gesichert hatte. Maverick Vinales konnte sich am Ende vor auf die fünfte Position schieben. Der Suzuki-Pilot bildete einen Zug mit Rossi, zu dem sich auch Hector Barbera (P4) gesellte.

Die Honda-Piloten hatten derweil ihre Probleme. Zwar landete Dani Pedrosa auf dem siebten Rang, doch der Abstand war mit 0,65 Sekunden beachtlich. Marc Marquez verlor als achter rund acht Zehntel. Scott Redding rundete bei seiner ersten Trainingssession auf Ducati hinter Werkspilot Dovizioso die Top 10 ab.

Einen Sturz gab es zum Schluss für Bradley Smith. Der Brite rutschte über das Vorderrad aus. Zwar blieb er unverletzt, doch musste Smith sich mit Platz 11 begnügen. Stefan Bradley wurde hinter Rookie Rabat Letzter.

Die Ergebnisse gibt es HIER


 
Text: Dominik Lack
Foto: MotoGP.com
 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren