MotoGP Indy: FP3 – Marquez dominiert



Das dritte freie Training der MotoGP-Klasse in Indianapolis wurde zu einer Marc Marquez-Show der Extraklasse. Der Repsol-Honda-Pilot stand mit einer 1:32,392 an der Spitze der Zeitenliste.



Erst ganz zum Ende der Session sah es so aus, als könne dem Weltmeister noch jemand gefährlich werden. Bradley Smtih, der bis dato um den direkten Einzug ins Q2 bangen musste, fuhr mit einer 1:32,421 auf die zweite Position vor. Einen ähnlichen Sprung hatte zuvor auch Valentino Rossi gemacht. Der Yamaha-Star konnte sich mit einem Medium-Hinterreifen auf Rang 9 verbessern.

Andrea Iannone fuhr in den letzten Minuten des Trainings vor auf den dritten Rang gefolgt von Dani Pedrosa. Jorge Lorenzo, der den Freitag dominiert hatte, platzierte sich dahinter auf fünf. Markenkollege Pol Espargaró kam wie bereits im gestrigen FP2 zu Sturz. Dabei blieb der Spanier aber wieder unverletzt und wurde hinter seinem Bruder Aleix 8.

Der Verlierer des dritten freien Trainings war Andrea Dovizioso, der als Elfter das Q1 in Angriff nehmen muss. Stefan Bradl verlor als 21 rund drei Zehntel auf Aprilia-Teamkollege Alvaro Bautista.

Die Ergebnisse gibt es HIER



Text: Dominik Lack

Foto: motogp.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren