• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP in Silverstone: Rossi: Lorenzo hat viel Druck gemacht

MotoGP in Silverstone: Rossi: Lorenzo hat viel Druck gemacht

Valentino Rossi fuhr heute in Silverstone sein 246. MotoGP-Rennen und ist mittlerweile der Fahrer mit den meisten Starts in der Königsklasse überhaupt. Der neunfache Weltmeister ging von Startplatz 6 aus ins Rennen und erkämpfte sich den dritten Rang.

In der ersten Runde sahen die 67.500 britischen Fans einen intensiven Kampf zwischen Rossi und Aleix Espargarò. Nach erfolgreichem Überholmanöver bei Stow hatte der Italiener anschließend die Lücke zu Andrea Dovizioso zu schließen. Nach einem erfolglosen Versuch in die Abbey-Passage gelang letztlich die Attacke des “Doktors” auf den letzten Podestplatz hinter Marc Marquez und Jorge Lorenzo. Rossi setzte sich zum Ende hin noch gegen Dani Pedrosa durch und verlor im Ziel
8.519 auf den Gewinner.

“Ich bin sehr glücklich über dieses Podium. Es ist das erste Mal hier in Silverstone und normalerweise ist dies eine schwierige Strecke für mich. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Pace zu Rennbeginn, denn Jorge war in Führung und hat viel Druck gemacht. Deshalb waren die Rundenzeiten sehr schnell. Ich war in der Lage, die ersten Runden über mit ihnen mitzuhalten, aber leider hatte ich schon eine kleine Lücke, als ich hinter Dovizioso ankam. Beim Versuch die beiden einzufangen habe ich den Hinterreifen zu sehr belastet, also musste ich den Rhythmus verlangsamen und von diesem Moment an begann ein sehr harter Kampf bis zum Schluss mit Dani und Dovi. Ich entschied mich in Führung zu bleiben, weil ich eine ganz gute Pace hatte und so konnte ich auf das Podest fahren. Es gibt für uns viele positive Dinge. Wir haben ein weiteres Podium. Auf der anderen Seite wollte ich das gesamte Rennen hinter Marc und Jorge bleiben. Wir müssen einen weiteren Schritt machen, um für Misano in zwei Wochen 100% gewappnet zu sein. Denn das wird mein Heim-Grand Prix und wir müssen mehr als das Maximum geben.”


Text: Dominik Lack, Yamaha Movistar

Fotos: Yamaha Movistar

Mehr zum Thema auf Racetrack-news hier







RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren