• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP in Aragon: Dovizioso überrascht mit Bestzeit

MotoGP in Aragon: Dovizioso überrascht mit Bestzeit


Ducati hatte beim MotoGP-Lauf in Aragon die Zeitenlisten am Freitag im Griff. Erst war im FP1 Andrea Iannone Schnellster, am Nachmittag legte Werks-Pilot Andrea Dovizioso nach.

Das Ducati-Bike, das erst am Dienstag noch getestet wurde, machte auf der abgelegenen spanischen Strecke einen soliden Eindruck. Dovizioso fuhr mit 1:48,285 nur rund 5 Zehntelsekunden über dem Streckenrekord von Marc Marquez aus dem letzten Jahr.

Der Weltmeister zeigte auf Platz zwei liegend ein beeindruckendes Renntempo, das die Konkurrenz ins Grübeln brachte. Auch Teamkollege Dani Pedrosa konnte den Speed nicht gehen. Dennoch positionierte er sich versöhnlich auf dem dritten Platz mit 0,406 Sekunden Rückstand auf Marquez. Dahinter kamen Andrea Iannone und Aleix Espargaro an. Letzterer konnte bereits am Morgen eine starke Zeit fahren.

Einmal mehr zeigte sich im Freitagstraining, dass das Motorland Aragon keine Strecke ist, die der Yamaha entgegen kommt. Jorge Lorenzo verlor auf die Spitze als Siebter 0,684 Sekunden, während Misano-Sieger Rossi hinter Stefan Bradl und Braldey Smith den zehnten Rang belegte.

Für Furore sorgte Ducati nicht nur durch die Spitzenpositionen, sondern auch durch Hector Barbera. Der Avintia-Pilot stellte seine Desmosedici im FP1 brennend ab, nachdem sich die Benzinleitung entzündet hatte. Barbera selbst aber trug keine größeren Verletzungen davon.





Text: Dominik Lack

Fotos: Motogp.com

Mehr zum Thema auf Racetrack-news hier





Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren