• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP: Casey Stoner in Sepang: “Spaß wenn das Hinterrad ausschlägt”

MotoGP: Casey Stoner in Sepang: “Spaß wenn das Hinterrad ausschlägt”

Der zweifache MotoGP-Weltmeister Casey Stoner hat den dreitägigen Test für die Honda Racing Corporation beendet.

Der Australier hatte am Dienstag-Vormittag mit der Arbeit auf dem Sepang International Circuit 75 km von Kuala Lumpur entfernt, begonnen. Während der drei Tage wurde der Test immer wieder von kurzen Schauern unterbrochen. Dennoch gelang es Stoner das Pensum von HRC abzuarbeiten. So nutzte er die Streckenzeit, um sowohl die 2014er, als auch die 2015er RC213V zu testen. Dabei ging es darum, die verschiedenen Chassis zu vergleichen und neue Varianten zu analysieren. Darüber hinaus brachte Brembo neue Bremsen an die Strecke und es wurde noch eine Reihe anderer Teile ausprobiert. Die Ingenieure nutzten die Erfahrung Stoners außerdem noch für einen Kurztest der CBR1000RR, die beim Acht-Stunden-Rennen von Suzuka zum Einsatz kommt.

Casey Stoner:
“Unterm Strich war es ein positiver Test und wir haben viel geschafft! Am ersten Tag haben wir am Basis-Setup gearbeitet und ein Paar Kleinigkeiten probiert, bis der Regen kam. Am zweiten Tag dann habe ich viel Zeit damit verbracht, die Chassis zu vergleichen. Brembo hat uns ein Paar neue Aluminium Bremssättel zum gegeben und Honda hatte auch ein Paar Teile, die wir noch testen konnten, bevor der Regen erneut kam. Am letzten Tag haben wir das Gefühl vom Vortag bestätigt bekommen und konnten einige Elektronik-Dinge sowie unterschiedliche Federelemente versuchen. 

Die CBR zu fahren war dann etwas völlig anderes. Ich bin so ein Motorrad noch nie wirklich gefahren. Die Schaltung, die Sitzposition, die Power, die Gewichtscharakteristik usw. gestaltete sich schwierig und brauchte einiges an Gewöhnung. Nach ein Paar Stints konnte ich das Bike besser verstehen und Feedback geben. Alles in allem hat es viel Spaß gemacht und ich habe es genossen, mal wieder zu spüren wie das Hinterrad ausschlägt”

  
Text: Repsol Honda, Dominik Lack

Foto: Repsol Honda





Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren