• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP Brünn: Marquez “Ziel war, vor Valentino zu sein”

MotoGP Brünn: Marquez “Ziel war, vor Valentino zu sein”

Marc Marquez versuchte im MotoGP-Rennen in Brünn verzweifelt, den Anschluss zu Jorge Lorenzo zu halten. Ab Rennmitte musste der Repsol Honda-Pilot jedoch einsehen, dass der Sieg heute unmöglich war und fuhr einen sicheren zweiten Platz ein.



“Ich wusste, dass es heute sehr schwierig werden würde, das Rennen zu gewinnen. Mein Ziel war aber, vor Valentino zu sein und das habe ich geschafft. Am Anfang habe ich versucht, Jorge zu folgen, weil ich wusste, dass ich mit den neuen Reifen in den ersten fünf bis sechs Runden eine Chance habe. Als aber der Reifen nachließ, habe ich Probleme mit dem Grip hinten und vorne bekommen. Der Abstand zu Valentino war aber schon sehr groß, also habe ich versucht, diese Lücke zu halten. Wir haben das Maximum gegeben.”



Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren