• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP Brünn: Lorenzo “war besorgt wegen der Reifenkombination”

MotoGP Brünn: Lorenzo “war besorgt wegen der Reifenkombination”


Das Brünn-Wochenende verlief für Jorge Lorenzo nahezu perfekt. Bereits in den Trainings konnte der vierfache Weltmeister die Zeitenlisten dominieren und das Rennen wurde zu einer wahren Lorenzo-Show. Einzig Marc Marquez zeigte sich in der Lage, dem Yamaha-Fahrer folgen zu können. Im Rennen lag nur über der Reifenwahl ein Fragezeichen, denn Lorenzo war hinten und vorne mit der Medium-Mischung unterwegs, während Marquez mit hartem Hinterreifen fuhr.



“Das Wetter war etwas wärmer im Vergleich zum WarmUp, denn im Rennen waren kaum Wolken am Himmel. Ich war wegen meiner Medium-Medium-Reifenwahl zum Ende des Rennens etwas besorgt, aber das war letztlich die Kombination, mit der ich mich besser gefühlt hatte. Wir haben uns deshalb dafür entschieden und ich konnte nach etwa sechs Runden eine Lücke auffahren, die ich Stück für Stück vergrößern konnte. Es war z.T. schwierig, sich auf dem Bike zu halten, weil es sehr gerutscht ist. Man musste sehr behutsam ans Gas gehen. Zum Glück war meine Pace etwas schneller als die von Marc und ich konnte diesen sehr wichtigen Sieg holen. Nun führe ich die Meisterschaft zusammen mit Valentino an. Für Marc ist es jetzt schwieriger, wieder nach vorn zu kommen.”

Text: Dominik Lack
Foto: Mike Lischka

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren