MotoGP Brünn: Lorenzo kontrolliert zum Sieg


Jorge Lorenzo legte beim Brünn-GP einen makellosen Start-Ziel-Sieg hin. Damit konnte der Spanier Valentino Rossi die WM-Führung abnehmen. Dieser wurde nach schlechter Anfangsphase sechs Sekunden hinter Marc Marquez Dritter.



Nach dem Start setzte sich Lorenzo direkt an die Spitze und wurde verfolgt von Marquez. Valentino Rossi zeigte einen schlechten Start und musste die ersten Runden von Platz vier aus mit ansehen, wie das Führungsduo immer weiter davon zog. Als sich Rossi schließlich an Andrea Dovizioso vorbeigekämpft hatte, war die Lücke schon auf zwei Sekunden angewachsen. Dovizioso versuchte anschließend im Formationsflug mit Andrea Iannone, den Anschluss zu Rossi zu halten. Zur Rennmitte musste er sich seinem Teamkollegen jedoch geschlagen geben, der vorbeigegangen war. 

Die nächste Gefahr für Andrea Dovizioso drohte von hinten. Dani Pedrosa, der sich nach schlechtem Start von Platz neun aus nach vorn kämpfen musste, konnte schnellere Zeiten als der Italiener fahren, lieferte sich ein Duell bis in die letzte Runde und wurde Fünfter. An der Spitze konnte Marquez bald das Tempo von Lorenzo nicht mehr mitgehen und fiel kampflos zurück.  

Stefan Bradl fuhr zunächst ein einsames Rennen. Der Aprilia-Pilot konnte sich lange eine Kampfgruppe bestehend aus Alvaro Bautista, Hector Barbera und Nicky Hayden vom Leib halten. In den letzten Paar Runden wurde jedoch sein Teamkollege zum größten Problem. Bautista war stetig näher gekommen und griff beherzt an. Am Ende reichte es nicht für Bradl und der Deutsche musste sich mit Platz 14 geschlagen geben. Dabei profitierte er von den Stürzen Cal Crutchlows und Maverick Vinales´.

Die Ergebnisse des Brünn-GP gibt es HIER


Text: Dominik Lack
Foto: Movistar Yamaha

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren