MotoGP Brünn: FP1 – Lorenzo schlägt zurück


Jorge Lorenzo fuhr beim ersten freien Training der MotoGP in Brünn die schnellste Zeit. Der Yamaha-Pilot schob sich vor Rivale Marc Marquez, der schon früh in der Session die 1:56er Marke knackte. Gegen Lorenzos 1:56, 499 konnte der Indianapolis-Sieger allerdings auch nichts ausrichten.



Dani Pedrosa wurde Dritter und verdrängte damit Andrea Dovizioso aus der provisorischen ersten Startreihe. Dovizioso testet an diesem Wochenende einige Änderung am Chassis und dem Kühlsystem. Zudem soll bei Ducati ein Motorenupdate zum Einsatz kommen, das der GP15 mehr Power geben soll. Dieses machte sich auch bei der Topspeed-Liste bemerkbar, die die Ducatis mit 314 km/h anführten.

In der Zeitenliste lag Andrea Iannone ebenfalls direkt hinter seinem Teamkollegen auf Rang fünf. Dahinter verlor Valentino Rossi als Sechster bereits über eine halbe Sekunde auf die Spitze. Es folgten Bradley Smith und Aleix Espargaró. Cal Crutchlow, der immer noch den Rundenrekord innehat, wurde hinter Maverick Vinales Zehnter.

Stefan Bradl kam zunächst nicht allzu gut zurecht. Der Deutsche wurde 21. und verlor auf Teamkollege Alvaro Bautista vor im mehr als sieben Zehntelsekunden.


Die Ergebnisse gibt es HIER.


Text: Dominik Lack

Foto: motogp.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren