• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP Austin: Stefan Bradl “Forward-Yamaha wird schnell sein”

MotoGP Austin: Stefan Bradl “Forward-Yamaha wird schnell sein”



Stefan Bradl geht als WM-Sechzehnter nach Austin zur zweiten Saisonstation der MotoGP. Der Deutsche hatte nach schwierigen Tests die neue Saison mit einem Kampf um die Open-Klassen-Spitze begonnen. In Texas lieferte er sich im letzten Jahr einen packenden Kampf mit Andrea Dovizioso um den letzten Podestplatz.



Ich Katar habe ich mich in der Open-Klasse als konkurrenzfähig bewiesen und war in der Lage, um den Sieg mitzukämpfen. Ich war das ganze Katar-Wochenende über nah an meinen Gegnern dran und konnte bis zum letzten Moment mitkämpfen. Zu schade, dass ich in der letzten Kurve einen Fehler gemacht habe. Das hat mich aus den Punkten herausgeworfen aber ich freue mich auf das Rennen in Texas. Es ist ein sehr anspruchsvoller Kurs. Dennoch bin ich überzeugt, dass die Forward Yamaha schnell sein wird.”

Mehr News zu Stefan Bradl gibt es hier.

Text: Athina Forward Racing, Dominik Lack

Foto: Athina Forward Racing

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren