• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP Austin: Lorenzo “Tag mit Antibiotika begonnen”

MotoGP Austin: Lorenzo “Tag mit Antibiotika begonnen”


Jorge Lorenzo war bei dem schwierigen Freitagstraining der große Verlierer. Der Yamaha-Pilot hatte schon im verregneten FP1 Probleme und konnte, als in der zweiten Session der Asphalt auftrocknete, nicht in die Top 10 fahren. Da der Wetterbericht für das dritte freie Training Regen voraussagt, ist für Lorenzo die Teilnahme am Qualifying 1 ziemlich wahrscheinlich.


“Heute war ein sehr schwieriger Tag für mich. Seit dem dem Morgen habe ich mich ziemlich schlecht gefühlt, sowohl mit dem Bike, als auch mit mir selbst. Meine Physis ist nicht gut. Ich habe mich erkältet und habe den Tag mit Antibiotika begonnen, weil ich mich sehr krank gefühlt habe. Ich konnte nicht normal arbeiten. Wegen der Erkältung fühle ich mich schwach. Die Ärzte sagten mir, es sei eine Bronchitis und ich würde beim Fahren sehr leiden. Mit der Maschine gibt es noch eine Menge Arbeit, aber als erstes muss ich genesen. Hoffentlich geht es morgen mit all den Behandlungen besser. Es tut mir sehr leid, weil ich heute die Pace nicht verbessern und konkurrenzfähig sein konnte.”

Text: Movistar  Yamaha, Dominik Lack

Foto: Movistar Yamaha

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren