MotoGP: Auch Aleix Espargaró unterm Messer

Suzuki Ecstar MotoGP-Pilot Aleix Espargaró hat sich im Hospital Universitari Dexeus in Spanien am rechten Daumen operieren lassen. Der Spanier war in Le Mans per Highsider zu Boden gegangen und konnte nur mit Schmerzmitteln an den Start gehen. Der Eingriff wurde vom allseits bekannten Dr. Xavier Mir vorgenommen.

Espargaró kann nun zuhause mit der Rehabilitation beginnen.

Espargaro was expected to spend the night in hospital, but is now at home starting his recouperation.

Dr. Xavier Mir: 

“Aleix Espargaró wurde am rechten Daumen operiert. Dabei wurde ein Seitenband entfernt und neu eingesetzt. Das Ganze haben wir mit einem 2mm Nagel fixiert. Das Ziel des Fahrers ist es, beim nächsten Grand Prix in Mugello Ende des Monats zu starten. Sein Genesungsprozess wird am 27.Mai angeschaut. Dann entscheiden wir, ob er zurückkommen kann.”


Text:  Dominik Lack

Foto: Suzuki Ecstar

RTN wird unterstützt von:

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren