• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP Assen Rennen: Marquez kann Rossi nicht stoppen!

MotoGP Assen Rennen: Marquez kann Rossi nicht stoppen!

Im 8. Rennen der Saison bei der Dutch TT holte Valentino Rossi einen seinen 112.Sieg!
In einem packenden Herzschlagfinale bezwang er den Repsol Honda Fahrer Marc Marquez mit einem Rodeo Ritt durchs Kiesbett.

Rossi erwischte den besten Start und kam als Führender aus der ersten Runde.
Aleix Espargaro kam ebenfalls gut weg, musste sich aber etwas durchreichen lassen gleich zu Beginn.
Jorge Lorenzo schickte sich an, Rossi und Marquez, der auf 2 lag, nicht wegfahren zu lassen und überholte gleich in der ersten Runde die beiden Espargaro Brüder.
Für Jack Miller und Hector Barbera ging das Rennen nicht alzu lange, denn beide flogen in der ersten Runde ab ins Kiesbett.
Der Yamaha Pilot Jorge Lorenzo kommt nun immer näher an Marquez ran, während Rossi die schnellste Rennrunde fährt.
Diese kontert Marquez aber sofort in Runde 3 und ist 0,3sec schneller als Rossi.
Der Ducati Pilot Iannone und Honda Fahrer Crutchlow liegen auf den Plätzen 4 und 7.
Neben den Renngeräuschen hört man in der Boxengasse die Ersatzmotorräder warmlaufen, denn man rechnet hier jederzeit mit Regen, da der Himmel bedeckt ist.

Der deutsche Stefan Bradl muss in der Anfangsphase zu Boden und kann leider nicht weiter fahren.
Er verletzte sich am Kahnbein und muss heute noch operiert werden.
An der Spitze zeichnete sich ein Zweikampf zwischen Rossi und Marquez ab, denn Lorenzo hatte mittlerweile 1,1sec Rückstand und Marquez war dran an Rossi.
Von Iannone bis Vinales hat sich eine große Gruppe gebildet, die eng beisammen sind. Pedrosa steckt dort mit drinnen und liegt nur auf Rang 10.
Zur Mitte des Rennens muss Eugene Laverty auf seiner Open Honda zu Boden gehen, während der von Platz 2 gestartete Espargaro weiter zurückfällt und mittlerweile nur noch auf Platz 10 liegt.
In Runde 20 geht Marquez an Rossi vorbei.
Interessant dabei, Rossi wurde kurz zuvor auf dem Pitboard „BRK“ angezeigt!
Marquez kann den Vorsprung allerdings nicht ausbauen und ist max. 0,2sec vor Marquez.
Zwei Runden vor Schluss überholt Rossi Marquez wieder und die Mengen auf den Tribünen flippen aus und jubeln dem Doktor zu.
Auf welchem Niveau die beiden fahren zeigt sich an den Zeiten.
Die beiden sind derzeit die einzigen, die noch 1.33er Zeiten fahren können, der Rest des Feldes fährt 1:35er Zeiten!
Marquez ist nun in der letzten Runde schon recht weit weg für einen Angriff, kann sich aber an Rossi heranbremsen und versucht mit einem ganz späten Bremsmanöver sich in der Schikane vor Start/Ziel vorbeizuschieben. Er fährt neben Rossi, berührt ihn weil er etwas aufmachen muss und schickt Rossi ins aus. Dieser macht weiß, dass er nur eine Chance hat, wenn er aufmacht und gerade durch dsa Kiesbett fährt.
Rossi macht auf und gewinnt das Rennen vor Marquez und dem mit 14sec abgeschlagenen Jorge Lorenzo.

Die Ducati Piloten Iannone und Dovizioso wurden empfindlich geschlagen und kamen auf den Plätzen 4 und 12 ins Ziel. Dovizioso signalisierte seinem Team nach Boxankunft sofort, dass er ein Problem mit dem Vorderrad gehabt hat.
Für Rossi geht somit ein fast perfektes Wochenende vorbei mit der Pole und dem Sieg. Einzigst die schnellste Rennrunde geht mit 1:33,617 an Marc Marquez.
HIER die Ergebnisse
HIER der neue WM Stand.
Text: Sebastian Lack  
  
Fotos: Dominik Lack
                            
                                



RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren