MotoGP Assen: Bradl mit Kahnbeinbruch


Der Assen-GP hatte für Stefan Bradl eine Fortsetzung des Erfolgs werden, den er bereits in Barcelona einfahren konnte. Vielversprechend hatte es für den Deutschen am Qualifying-Tag ausgesehen, als er mit Startplatz 13 die Pole Position in der Open-Klasse anführte.


Bradl verlor im Rennen bereits beim Start zwei Positionen und fand sich nach den ersten Runden auf der 15.Position wieder. In Runde sechs ging der Forward-Yamaha-Pilot zu Boden. Zwar konnte er selbstständig von dannen stiefeln, doch er zog sich dabei einen Bruch des Kahnbeins zu. Bradl wird nach Angaben des Teams noch heute operiert. 

Ob er beim Sachsenring-GP in zwei Wochen am Start sein kann, wird sich danach zeigen.

RTN wird unterstützt von:

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren