• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP Aragón: Marquez trotz Sturz auf Pole Position

MotoGP Aragón: Marquez trotz Sturz auf Pole Position


Marc Marquez konnte mit einer Fabelzeit von 1:46,635 die Pole Position zum Aragón-GP holen. Der Weltmeister ließ sich dabei auch nicht von einem Sturz in den letzten Minuten des Qualifyings stoppen.



Gleich in seiner ersten fliegenden Runde legte Marquez die Zeit hin, auf die niemand eine Antwort finden sollte. Zwar konnte Jorge Lorenzo den Repsol Honda-Piloten im zweiten Stint herausfordern, am Ende fehlte aber eine Sekunde. Spannend wurde es zum Schluss um Rang drei. Zuerst konnte sich Pol Espargaró überraschend in die erste Reihe schieben, dann war es aber letztlich Andrea Iannone, der sich die Position schnappte.

Dani Pedrosa und Valentino Rossi komplettierten als Fünfter und Sechster die zweite Startreihe. Dahinter folgten Aleix Espargaró und Cal Crutchlow. Die beiden Pramac-Ducati-Piloten, die anders als Werksfahrer Andrea Dovizioso (P13) gerade noch am Q2 teilnehmen durften landeten auf den Rängen neun (Petrucci) und elf (Hernandez).

Stefan Bradl, der am Morgen noch mit Kupplungsproblemen zu kämpfen gehabt hatte, startet von Position 17. Teamkollege Alvaro Bautista musste einen kleineren Sturz einstecken und steht hinter Jack Miller auf Platz 21.

Die Ergebnisse gibt es HIER

Text: Dominik Lack
Foto: motogp.com

RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren