• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP Aragón: Lorenzo mit Start-Ziel-Sieg, Pedrosa und Rossi im Duell

MotoGP Aragón: Lorenzo mit Start-Ziel-Sieg, Pedrosa und Rossi im Duell

Jorge Lorenzo legte beim Aragón-GP einen klaren Start-Ziel-Sieg hin. Für Spannung sorgten in den letzten Runden aber Dani Pedrosa und Valentino Rossi, die sich ein beinhartes Duell bis in die letzte Runde lieferten.



Nach dem Start übernahm Lorenzo sofort die Führung und begann, eine Lücke zu den Verfolgern herauszufahren. Marc Marquez, der als einziger den Rennspeed des Yamaha-Piloten gehen konnte, musste erst an Andrea Iannone vorbei. Nachdem er den Italiener überholt hatte, nahm der Weltmeister die Verfolgung auf. Das Rennen des Repsol-Honda-Piloten dauerte jedoch nicht lange. Nach drei Runden rutschte Marquez aus.

Nun manifestierte sich ein Dreikampf um die übrigen Podestplätze. Zuerst ging Dani Pedrosa an Iannone vorbei, danach Valentino Rossi. Der Ducati-Pilot, der noch mit einer Schulterverletzung zu kämpfen hat, konnte einige Runden mithalten, dann riss der Anschluss ab. Iannone fuhr auf einen einsamen vierten Rang.

Weiter vorn richteten sich alle Blicke auf das Duell Rossi-Pedrosa. Der „Doktor“ begann den Kampf sechs Runden vor Schluss und bremste sich vorbei, woraufhin der Repsol-Pilot konterte. Das gleiche Spiel folgte im nächsten Umlauf. In der letzten Runde konnte Pedrosa nicht sofort wieder vorbeiziehen, überrumpelte Rossi aber eine Kurve weiter. Der Italiener musste neben die Curbs und verlor einige Meter. In der letzten Schikane ging er in einem verzweifelten Manöver erneut vorbei, hatte aber auf der Geraden das Nachsehen.

Andrea Dovizioso setzte sich im Kampf um Platz fünf gegen Aleix Espargaró und Cal Crutchlow durch. Für Stefan Bradl nahm das Rennen zunächst einen erfreulichen Lauf. Der Deutsche konnte in die Top 15 vorfahren und profitierte u.a. auch vom Ausrutscher Danilo Petruccis. Gegen Ende konnte er jedoch das Tempo nicht mehr fahren und musste sich Nicky Hayden (P15), Hector Barbera und Loris Baz geschlagen geben. Eugene Laverty wurde als 14. bester Open-Fahrer.

Die kompletten Rennergebnisse gibt es HIER

In der WM trennen Rossi und Lorenzo nun nur noch 14 Punkte

Text: Dominik Lack
Foto: Movistar Yamaha

RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren