Aragón erneut bester GP-Lauf


Zum dritten Mal in Folge wurde der Grand Prix im Motorland Aragón zum besten Rennwochenende des Jahres gewählt. Die Grand Prix-Kommission war in derart besonderem Maße schon beim Streckendebüt 2010 und 2013 von dem 5,1 km langen Kurs überzeugt.


 
Die Jury, bestehend aus Vertretern der IRTA, FIM, Dorna  und MSMA stellte die überragende Atmosphäre des Aragón-GP heraus, der vom 25. bis 27. September 2015 stattfand. Darüber hinaus sei das Wochenende perfekt organisiert gewesen. 114.131 Besucher über drei Tage bestätigten die Beliebtheit des Rennens. In den drei WM-Klassen gewannen Jorge Lorenzo, Tito Rabat und Miguel Oliveira. Außerdem begeisterten in der MotoGP Dani Pedrosa und Valentino Rossi die Fans mit einem packenden Zweikampf.
 
 
Marta Gaston, Präsidentin des MotorLand Aragón:

„Dies ist die Anerkennung für die großartige Arbeit und die gute Organisation des MotorLands beim
Gran Premio Movistar de Aragón. Das ist ein Anreiz, der uns antreibt, uns weiter jeden Tag zu verbessern und auch das Ansehen des MotorLand, Alcañiz, Teruel und Aragón zu verbessern. Danke an die IRTA, FIM und Dorna für ihre Unterstützung beim GP jedes Jahr genauso wie an das Sicherheitspersonal und die tausenden Fans, die gekommen sind, um die Leidenschaft für Zweiräder zu teilen und zu erleben.“


Carmelo Ezpeleta, CEO bei Dorna Sports:

„Dass sie den Award für den besten Circuit der Saison erhalten, heißt, dass das junge Team des MotorLand professionell und mit Präzision arbeitet. Mit einem historischen Einschlag durch den Stadtkurs von Alcañiz, ist die neue Strecke im MotoGP-Kalender eine der weltweit modernsten Institutionen. Das belegt der massive Andrang von Fans jedes Jahr und die guten Worte, die, die Fahrer finden, wenn sie über den Kurs reden, eine Strecke die mit vielen spaßigen Abschnitten bestückt ist.“


 
Text: Dominik Lack
  Foto: motogp.com
            

 

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren