• RTN
  • Allgemein
  • MotogGP in Misano: Pedrosa “Mehr war nicht drin”

MotogGP in Misano: Pedrosa “Mehr war nicht drin”

Es war ein schwieriges Wochenende für das Repsol Honda MotoGP-Team, doch Dani Pedrosa holte sich im Rennen zumindest den dritten Platz. Damit ist er seit 17 beendeten Rennen in Folge immer in den Top 5 angekommen.

Von Rang fünf aus gestartet verlor der kleine Spanier im Rennen zunächst einige Plätze und fand sich in der Anfangsphase auf Position 7 wieder. Der dreifache Weltmeister kämpfte sich nach vorn und war in Runde acht schon Vierter. Nach dem Sturz seines Teamkollegen weiter vorn, erbte Pedrosa den letzten Podestplatz, den er im Zweikampf mit Andrea Dovizioso hart verteidigen musste. Am Ende schaffte er nicht nur das Podium, sondern verkürzte auch seinen WM-Rückstand zu Marquez auf 74 Punkte. Außerdem holte er zum 200.Mal WM-Punkte.

“Das Rennen heute war schwierig, mehr war nicht drin. Marc versuchte mit Valentino und Jorge mitzuhalten, aber – er stürzte dabei – sie waren hier sehr stark. Das Rennen über hatten wir viele Probleme mit der Front und dem Hinterrad. Deshalb konnten wir nicht viel tun. In den ersten Runden verlor ich viel Zeit im Verkehr und das machte mein Rennen kaputt. Ich versuchte mein Bestes und hatte trotzdem einen schwierigen Kampf mit Dovizioso, der auch sehr schnell unterwegs war. Eigentlich waren wir so schnell wie Valentino und Jorge. Nun müssen wir das Positive von diesem Wochenende mitnehmen und auf das nächste Rennen in Aragon hoffen. Es ist eine Strecke, die ich mag. Wir haben dort ein besseres Gefühl und auch ein besseres Rennen.”


Text: Dominik Lack , Repsol Honda

Fotos: Repsol Honda

Mehr zum Thema auf Racetrack-news hier




Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren