Moto3: Sky VR46-Neuzugänge sind motiviert

Das Sky VR46-Team hat sich diese Woche in Mailand präsentiert. Neben Pecco Bagnaia in der Moto2- und Nicolo Bulega in der Moto3-WM sind dieses Jahr mit Dennis Foggia und Luca Marini zwei Neuzugänge im Team.

Foggia, der schon im letzten Jahr Wildcard-Einsätze absolvierte, freut sich auf seine erste Moto3-Saison als Permanentstarter: “Ich freue mich zusammen mit dem Sky Racing Team VR46 das Abenteuer in der Weltmeisterschaft zu beginnen. Ich bin froh mein Debüt mit diesem Team zu geben, das mich letztes Jahr in der CEV schon unterstützt hat. Das ist ein Traum für mich. Das Hauptziel ist es, soviel ich kann zu lernen, Erfahrung zu sammeln und die Pace dieser Klasse zu erreichen. Ich werde mein bestes geben, versuchen Spaß zu haben und in die Top 10 vorzudringen.” so der 17-Jährige aus Rom.

Luca Marini kommt derweil als Umsteiger vom Forward Racing Team zu Sky. Der Italiener erreichte in der Saison 2017 Gesamtrang 15. Marini ist sich einer wichtigen Saison 2018 bewusst:

“Nach zwei Jahren in der Moto2 und guten Resultaten 2017 wird dies definitiv eine Schlüssel-Saison für mich. Ich fahre für ein neues Team und bin schon sehr zufrieden mit der Arbeit bei den Vorsaison-Tests zusammen mit den neuen Mechanikern. Das Ziel ist es einen weiteren Schritt nach vorn zu machen und den stärksten Piloten näher zu kommen. Ich kann mich glücklich schätzen: Ich habe in dieser Klasse eines der konkurrenzfähigsten Teams.”

 

Text: Dominik Lack

Foto Sky Racing Team VR46

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren