Moto3 Sepang: FP Kent Gesamtschnellster

Danny Kent, der einen großen Teil des FP2 über geführt hatte, fuhr zum Ende der Session ohne Stopp durch die Boxengasse, um dem Verkehr auf der Strecke aus dem Weg zu gehen. Als Fünfter konnte er zwar seine Zeit vom Vormittag nicht mehr verbessern, belegte in der Addition mit einer 2:13,715 aber dennoch Rang 1.



Dahinter reihte sich Miguel Oliveira, Schnellster des zweiten Freien Trainings ein gefolgt von Romano Fenati. Dahinter konnte Jorge Navarro den vierten Platz holen. Der Rookie fuhr seine schnellsten Runden ohne Zuhilfenahme von fremdem Windschatten. Der zweite Pilot, der sich neben Kent im FP2 auf der ersten Seite des Zeitenmonitors nicht mehr verbessern konnte, war Isaac Vinales auf Platz neun.

Bei Alessandro Tonucci und Hiroki Ono gab es in den letzten Minuten zwei Stürze. Während der Italiener mit verlorenem Helmvisier davon stiefelte, schien sich der Japaner nach seinem Highsider verletzt zu haben. Philipp Öttl konnte am ersten Trainingstag eine gute Pace fahren. Der Deutsche bewegte sich konstant in den Top 15 und wurde letztlich 18.

Die kombinierte Zeitenliste gibt es HIER


Text: Dominik Lack
Foto: motogp.com

RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren