Moto3: Rücktritt für Juanfran Guevara

Juanfran Guevara überraschte die MotoGP-Welt gestern mit der Nachricht seines Rücktritts. 

Der 22-Jährige hatte seine Karriere im internationalen Rennsport 2011 begonnen und war 2013 als Permanentstarter in die Moto3-WM gekommen. Nach einem schweren Crash diese Saison in Silverstone beschloss der Spanier seinen Rücktritt. „Es war eine schwierige und durchdachte Entscheidung, die ich mit der Hilfe meiner Familie, den Chefs meines Fanclubs sowie den Hauptsponsoren getroffen habe, die mich die Jahre hinweg unterstützt haben.“ sagte Guevara.

Mangelnde Motivation ließ er sich jedoch nicht vorwerfen, zumal er 2017 in Mugello noch auf dem Podium stand. „Meine Leidenschaft für die Motorradwelt hat sich nicht geändert, aber verschiedene wirtschaftliche und vor allem persönliche Gründe haben diese unwiderrufliche Entscheidung beeinflusst.“ Für die Zukunft sieht Guevara eine Laufbahn in der Business-Seite des Rennsports. „Ich bin an einem Punkt, an dem ich glaube, dass ich in diesem Bereich als Person mehr reifen und mehr Zeit in Projekte investieren kann, die ich schon seit Jahren entwickle.“ 

 

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

 

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren