• RTN
  • Allgemein
  • Moto3 Phillip Island: McPhee nach Kent-Strafe auf Pole, Öttl strauchelt

Moto3 Phillip Island: McPhee nach Kent-Strafe auf Pole, Öttl strauchelt

Im Qualifying zum Australien-GP sicherte sich John McPhee die Pole Position, nachdem der WM-Führende Danny Kent im Grid sechs Plätze nach hinten versetzt wurde. McPhee hatte sich konstant in den Top 5 gezeigt und fuhr eine 1:36,540. Kent war zwar schneller unterwegs, wurde jedoch für riskantes „Herumbummeln“ im FP3 bestraft.


Als Zweiter startet Miguel Oliveira vor Efren Vazquez. Jorge Navarro wurde in den letzten Minuten der Qualifiying-Session etwas überrannt und fiel von der provisorischen Pole Position auf Rang vier zurück. Für Danny Kent, der sicherlich lieber Rang eins in der Startaufstellung inne gehabt hätte, stehen die Chancen nach Enea Bastianinis 29. Rang gut, Sonntag den Titel zu holen. Mit Kents siebtem Platz erbte der Belgier Livio Loi als Sechster hinter Romano Fenati Rang sechs.

Eine schlechte Qualifikation lieferte Philipp Öttl ab, der zu keinem Zeitpunkt das Tempo für die Top 10 fahren konnte. Der Deutsche startet im Rennen am Sonntag von der 24. Position aus. Auch Niccolo Antonelli, der schon so oft diese Saison starke Rundenzeiten fahren konnte, strauchelte. Der Italiener wurde nach einem Sturz, in den auch Pecco Bagnaia und der Aussie Remy Gardner involviert waren 17.

Die Startaufstellung findet Ihr HIER.



Text: Dominik Lack
Foto: motogp.com

RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren