• RTN
  • Allgemein
  • Moto3: Öttl “Sehe Möglichkeiten weiter nach vorn zu kommen”

Moto3: Öttl “Sehe Möglichkeiten weiter nach vorn zu kommen”


Philipp Öttl zeigte nach seinem ersten WM-Podium in Indianapolis zwei starke Trainingstage zum Brünn-GP. Der Deutsche fuhr immer wieder in den Top 10 und war auch für das Qualifying guter Dinge. Dort ging für Öttl jedoch nicht wirklich viel zusammen. Erst hatte er Mühe sich in den Top 20 zu halten und am Ende wurde er bis auf Rang 24 zurückgereicht.


“Es ging heute so weit. Das freie Training war eigentlich gut. Aber dann haben wir im Qualifying mit einem niedrigen Speed angefangen und es hat uns somit schon ein Stück gefehlt. Wir sind ohne Windschatten gefahren. Die letzten Minuten im Qualifying waren dennoch gut, aber der Anfangspeed hat einfach nicht gestimmt. Ich gehe trotzdem mit einem guten Gefühl ins Rennen und möchte Vollspeed geben. Das Motorrad funktioniert gut und ich denke auch auf die Distanz können wir gut mitfahren. Wenn wir beim Start gut wegkommen, habe ich auch Möglichkeiten weiter nach vorn zu kommen, da ich auf der breiten Strecke schon Chancen sehe auch überholen zu können.”

Text und Foto: Doreen Müller

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren