Moto3 Misano: Bastianini sichert sich Heimpole

Enea Bastianini konnte sich im Qualifying der Moto3 Klasse in Misano die Pole Position sichern. Der Italiener kämpfte trotz regen Verkehrs bis zum Schluss und verdrängte mit einer 1:42,486 kurz vor dem Ende der Session Brad Binder auf zwei.



Binder war zuvor zusammen mit Teamkollege Karel Hanika (P24) um die Strecke gefahren und hatte die Führung übernommen. Danny Kent, der fast die Hälfte der letzten zwanzig Minuten in der Box saß, holte sich erst in letzter Minute den dritten Platz. Sein Teamkollege Efren Vazquez erlebte eine schwierige Schlussphase. Er stürzte, konnte danach aber noch Position 7 retten. Hinter Kent steht Niccolo Antonelli in der zweiten Startreihe. Der Italiener hatte sich die Session über ein Duell mit Bastianini geliefert.

Schadensbegrenzung betrieb derweil Romano Fenati, der – während sich ein Großteil des Fahrerfeldes auf der Ideallinie tummelte – fast keine freie Runde fahren konnte. Der Sky VR46-Pilot fuhr vor auf die fünfte Position. Eine bessere Strategie verfolgte Philipp Öttl. Wie schon so oft in dieser Saison war der Deutsche draußen geblieben, als alle anderen Fahrer in die Box kamen. Seinen sechsten Platz konnte er allerdings im letzten Stint nicht halten und wurde mit sieben Zehntelsekunden Neunter.

Die Ergebnisse des Qualifyings gibt es HIER

Text: Dominik Lack
Foto: motogp.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren