• RTN
  • Allgemein
  • Moto3 Misano: Bastianini macht Heimpublikum glücklich!

Moto3 Misano: Bastianini macht Heimpublikum glücklich!

In einem äußerst spannenden Moto3-Rennen konnte Enea Bastianini vor seinem Heimpublikum den ersten Sieg seiner Karriere einfahren. Der Italiener setzte sich im Endspurt des Misano-GP gegen Miguel Oliveira und Niccolo Antonelli durch.



Den besten Start erwischte Enea Bastianini, der von der Pole Position aus nach vorn stürmte. Brad Binder konnte, nachdem er sich an Romano Fenati vorbeigequetscht hatte die Verfolgung aufnehmen, Nach drei Runden hatte sich vorne eine siebenköpfige Spitzengruppe herauskristallisiert, die von Miguel Oliveira und Binder angeführt wurde. Oliveira hatte erst kurz zuvor verkünden lassen, dass er nächstes Jahr mit Leopard Racing in die Moto2 geht. Anschließend wechselte die Führung stetig.

Danny Kent musste sich zehn Runden vor Schluss eine Position zurückfallen lassen, nachdem er unerlaubterweise die Streckenbegrenzung verlassen hatte. Dadurch verlor er auf die Spitzengruppe satte vier Sekunden und kämpfte anschließend sehr, um wieder zu Platz 5 aufzuschließen, was ihm jedoch nicht gelang. Zwei Runden später gab es den nächsten Rückschlag für das Leopard Racing Team, als Efren Vazquez auf Rang 6 liegend ausrutschte.

In den letzten zwei Runden konnte sich ein Dreikampf um den Sieg absetzen. Dabei lieferten die Italiener Antonelli, Bastianini und der Portugiese Oliveira eine tolle Show ab. Als es in die letzte Runde ging, hatten die Top 3 sich so sehr behakt, dass auch Romano Fenati wieder mitmischen konnte. Fenati landete letztlich hinter Antonelli auf Rang drei.

Philipp Öttl konnte seinen neunten Startplatz in ein gutes Rennergebnis ummünzen. Der Deutsche hatte einen guten Start, setzte sich an die Spitze der Verfolgergruppe und kämpfte das Rennen über um Top 10-Platzierungen. Am Ende wurde er 10. Hinter ihm gab es für das Aspar Team eine Schrecksekunde, als Jorge Martin und Juanfran Guevara in der letzten Kurve stürzten.

Die kompletten Rennergebnisse gibt es HIER



Text: Dominik Lack
Foto: motogp.com

RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren