• RTN
  • Allgemein
  • Moto3: Max Kappler nach technischem Defekt nicht gestartet

Moto3: Max Kappler nach technischem Defekt nicht gestartet


Für den sächsischen Wildcard-Piloten Max Kappler war das heutige Moto3 – Rennen im tschechischen Brünn bereits vor dem zweiten Start gelaufen. Nachdem das Moto3 – Rennen im ersten Durchlauf aufgrund zweier Stürze abgebrochen wurde, bereitete sich das Saxoprint Racing Team in der Startaufstellung auf den zweiten Start vor, konnte jedoch aufgrund eines technischen Defektes nicht ins Rennen gehen:


“In der Warm-up-Lap wollte ich beim Start ans Gas gehen und habe nach unten geschaut und gemerkt, dass die Kette gerissen ist. Natürlich bin ich enttäuscht. Aber ich denke wenn man die Zeiten im Nachhinein sieht, hätte ich mit der letzten oder vielleicht sogar vorletzten Gruppe mithalten können. Ich bin 2,11er Zeiten gefahren und habe mir da gute Chancen ausgerechnet. Wir hätten soviel Erfahrungen bei dem Rennen sammeln können und es hätte mir sehr viel Spaß gemacht hier dabei zu sein. Aber that´s racing und ich werde jetzt einfach nach vorne schauen wie es in Spanien für mich weiter geht.”

Warum die Kette gerissen ist, konnte Max noch nicht berichten. Er nimmt jedoch wertvolle Erfahrungen aus den Freien Trainings und dem Qualifying mit zurück nach Sachsen. 

Text: Doreen
Foto: Mario Böttger

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren