• RTN
  • Allgemein
  • Moto3 Indy: Erster Sieg für Loi, Podium für Öttl!

Moto3 Indy: Erster Sieg für Loi, Podium für Öttl!

Die Fans in Indianapolis sahen ein äußerst spannendes Moto3-Rennen, das Livio Loi vor John McPhee und Philipp Öttl gewinnen konnte.



Nach dem WarmUp hatte es zu regnen begonnen, woraufhin alle Piloten Regenreifen aufziehen ließen. Zum Start des Rennens jedoch war die Strecke soweit aufgetrocknet, dass McPhee und Öttl entschieden, nach der WarmUp-Runde auf Slicks zu wechseln. Diese Entscheidung sollte sich als richtig erweisen. Livio Loi, der von Anfang an mit Slicks gefahren war, konnte schnell die Führung übernehmen und hängte nach und nach Alexis Masbou und Efren Vazquez ab, die nach wenigen Runden zusammen mit dem Großteil des Feldes in die Box zum Wechsel kamen.

Ein Rennen zum vergessen erlebte Pecco Bagnaia, der zwar einer der ersten Fahrer mit einem Reifenwechsel war, jedoch einen Jumpstart hatte und anschließend stürzte. Auch Efren Vazquez ging zu Boden. Bei noch neun zu fahrenden Runden begann das Rennen noch einmal schwierig zu werden, als erneut die Regenflagge geschwenkt wurde. Öttl, der zuvor den Abstand zu McPhee auf bis zu acht Sekunden verringern konnte, gab sich danach mit Rang drei zufrieden.

Im WM-Kampf konnte Enea Bastiannini einen Schritt machen. Während Danny Kent nur als 21. ins Ziel kam, holte der Italiener in einem harten Kampf mit Jorge Navarro, Isaac Vinales und Niccolo Antonelli Platz sechs.  Der wohl größte Gewinner in Sachen WM-Punkte war jedoch Romano Fenati. Der Italiener, der bis dato ein desaströses Wochenende hinter sich hatte, landete nachdem sein Team einen schnellen Reifenwechsel gezeigt hatte, auf Rang vier vor Vinales.

Die Ergebnisse gibt es HIER


Text: Dominik Lack

Foto: motogp.com



Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren