Moto3 in Valencia: Antonelli auf Pole

Die letzte Moto3-Pole Position des Jahres sicherte sich in Valencia Niccolo Antonelli. Der Italiener war das ganze Wochenende über gut unterwegs gewesen, schlug aber erst in den letzten Minuten des Qualifyings richtig zu. Der Gresini-Pilot fuhr trotz eines Ausrutschers zur Mitte der Session mit einer Zeit von 1:39,183 nur 0,068 Sekunden schneller als Jack Miller.

Der Australier hatte zuvor die Führung von WM-Rivale Alex Marquez übernommen, den er das gesamte Qualifying über immer wieder belauert hatte. Der Spanier startet im Rennen morgen von Platz drei aus und ist sich auch trotz eines Ausrutschers einer guten Rennpace bewusst. Marquez hatte mit seinem Estrella Galicia-Team am Samstag einen Schritt nach vorne machen können, während es am Freitag noch nicht rund lief.

Isaac Vinales und Alex Rins komplettierten die Top 5. Karel Hanika gehörte ebenfalls zu den vielen Piloten, die im Qualifying stürzten. Der Tscheche steht auf Position 6. Luca Grünwald wird das Rennen von Startplatz 28 aus in Angriff nehmen, während Philipp Öttl auf Rang 32 landete.

Das Medieninteresse wird sich morgen auf den WM-Kampf konzentrieren. Alex Marquez hat eine Führung von elf Punkten gegenüber Jack Miller inne. Gestartet wird das letzte Saisonrennen um 11:00.


Text: Dominik Lack

Fotos: motogp.com





RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren