• RTN
  • Allgemein
  • Moto3 in Valencia: Antonelli am Freitag Schnellster

Moto3 in Valencia: Antonelli am Freitag Schnellster

Der Italiener Niccolo Antonelli war am Freitag bei der Moto3 in Valencia nicht zu schlagen. Bereits am Morgen war der Gresini-Pilot Schnellster gewesen. Am Nachmittag gelang ihm eine Zeit von 1:39,647.

Dahinter platzierte sich WM-Kandidat Jack Miller, der einige verschiedene Reifenkombinationen – im Speziellen mit dem weicheren Hinterreifen – ausprobierte. Der Australier zeigte am ganzen Tag eine schnellere Pace als Rivale und Leader Alex Marquez.
Dennoch schaffte es der Spanier im zweiten Freien Training, am Ende hinter Miller auf Platz drei zu landen. Rookie Enea Bastianini beendete den Tag als Vierter vor Landsmann Andrea Migno.

Saxoprint Racing Team Germany-Pilot Efren Vazquez, der sich noch im Kampf um WM-Platz drei befindet, konnte zwar längere Zeit beide Sessions anführen, musste jedoch schlussendlich Alex Rins (P7) den Vortritt lassen und wurde Zehnter.

Während sich die Zeitenabstände wie schon so oft in dieser Saison sehr eng gestalteten – die ersten 19 Fahrer lagen innerhalb einer Sekunde – lagen die deutschen Piloten einmal mehr zurück. Philipp Öttl wurde mit 2,4 Sekunden Rückstand 31., Luca Grünwald blieb der 27. Rang. Besser lief es insgesamt bei Jasper Iwema. Der Niederländer schaffte als 18. den Sprung in die Top 20.




Text: Dominik Lack

Fotos: motogp.com



RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren