Moto3 in Jerez: FP1: Vazquez vorn


Die Dominanz von Danny Kent zog sich auch durch das erste freie Training der Moto 3 in Jerez. Der Brite vom Leopard-Team nahm seinen Gegnern bis zu einer Sekunde ab und führte die Zeitenliste bis kurz vor Schluss an. Zuerst wurde er von Lokalmatador Isaac Vinales verdrängt, wenig später schaffte auch Kents Teamkollege Efren Vazquez den Sprung auf Platz eins.

Der Spanier vom Leopard-Racing Team fuhr eine 1:47,088 und war damit 0,323 Sekunden schneller als Vinales. Fabio Quartararo, der die Strecke in Jerez bestens aus seiner Zeit in der spanischen Meisterschaft kennt, belegte den vierten Rang vor Romano Fenati und Enea Bastiannini.

Philipp Öttl zeigte früh eine starke Pace und konnte sich lange Zeit in den Top 15 halten. Am Ende, als die Konkurrenz schneller wurde, konnte der Deutsche allerdings nicht mehr viel entgegen setzen und wurde zunächst bis auf Position 20 durchgereicht.

Die kompletten Ergebnisse des FP1 gibt es HIER.

Text:  Dominik Lack

Foto: motogp.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren