Moto3 in Aragon: Rins am Freitag Schnellster


Der WM-Kampf in der Moto3-WM geht an diesem Wochenende in eine neue Runde. Jack Miller setzte am Morgen mit der schnellsten Zeit eine erste Richtlinie für seine Honda-Konkurrenten, die vor ihrem Heimpublikum extra motiviert sind. So war es nicht verwunderlich, dass Alex Rins, der in der Weltmeisterschaft 20 Punkte hinter dem Australier liegt, am Freitagnachmittag mit 1:58,788 die schnellste Runde fuhr.

Rins´ Teamkollege bei Estrella Galicia, der WM-Zweite Alex Marquez verlor auf ihn nur 0,018 Sekunden. Dritter war Niklas Ajo vor Juanfran Guevara.
Miller fuhr am Nachmittag nur unwesentlich schneller als zuvor und positionierte sich somit auf dem zehnten Rang. Für Phillip Öttl handelt es sich bei dem Motorland Aragon um einen ganz besonderen Kurs. Der 18-Jährige konnte hier im letzten Jahr mit Platz 6 sein bestes Karriereergebnis einfahren.

Nach den ersten zwei Freien Training lief es freilich noch nicht zufriedenstellend. Am Ende des Tages stand Öttl auf der 32.Position. Luca Grünwald liegt zwei Plätze vor ihm auf 30.




Text: Dominik Lack

Fotos: Motogp.com

Mehr zum Thema auf Racetrack-news hier









Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren