Moto3: frühzeitiges Aus für Jorge Martin

Für Jorge Martin ist der Große Preis von Tschechien frühzeitig beendet. Der derzeit WM-Führende in der Moto3-Klasse stürzte im ersten Freien Training.

Während Philipp Öttl mit einer 2:09,194 die Bestzeit fuhr, musste Martin nach einem Sturz in Kurve 10 ins Medical Center. Die dortigen Untersuchungen ergaben eine Fraktur in der linken Hand. Der Bruch macht einen Eingriff nötig. Aus diesem Grund wird Martin nach Barcelona fliegen, wo er operiert wird. 

Besonders bitter: Ähnlich erging es dem Spanier bereits letztes Jahr, als er im Titelkampf unterwegs war und im Training zum Sachsenring-GP per Highsider stürzte. Damals musste er ebenfalls aussetzen und verlor wichtige Punkte. Nun spielt die Verletzungspause dem Zweitplatzierten Marco Bezzecchi in die Karten, der in der Gesamtwertung sieben Punkte zurück liegt. 

Hier geht es zu den Ergebnissen des ersten freien Trainings in der Moto3.

 

Text: Dominik Lack

Foto: MotoGP.com

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren