Moto3 Brünn: Antonelli mit erstem Sieg!

Niccolo Antonelli konnte nach der Pole Position auch den Sieg beim Moto3-GP von Brünn holen. Der Italiener wehrte in den letzten Runden des auf 12 Runden verkürzten Rennens alle Angriffe ab und sicherte sich den ersten WM-Erfolg seiner Karriere. Dahinter kämpfte ein großer Pulk um die letzten beiden Podestplätze. Am Ende war es Enea Bastiannini, der von Startplatz 15 aus Rang 2 einfuhr. Brad Binder errang die dritte Position, nachdem er sich mit ein Paar wagemütigen Manövern außen an den Gegner vorbeigezwängt hatte.



Das Moto3-Rennen war jedoch bereits von Beginn an gespickt mit Zwischenfällen. Direkt nach dem Start gab es eine Kollision zwischen Tatsuki Suzuki, Jules Danilo und Niklas Ajo, bei der auch Philipp Öttl zu Boden ging. Zwei Kurven später stürzten dann Lorenzo dalla Porta, Andrea Locatelli, Hiroki Ono und Gabriel Rodrigo, woraufhin das Rennen mit roter Flagge abgebrochen wurde. Rodrigo, der bei Bewusstsein war, wurde mit dem Krankenwagen ins Medical Centre gefahren, während die Öttl-Crew die KTM wieder aufbauten und dem Deutschen den Neustart ermöglichten.

Den besten Start erwischte Jorge Navarro (P5), der früh von Efren Vazquez (P4) überrumpelt wurde und sich in Runde eins auch Danny Kent geschlagen geben musste. Der WM-Führende übernahm die Spitze, wurde jedoch von neun Verfolgern gejagt und musste seine Position bald wieder abgeben. Er hielt sich aus allen Kämpfen heraus und musste sich nach einer Berührung mit Brad Binder mit Platz sieben zufrieden geben. Eine bessere Bilanz konnte Romano Fenati ziehen. Der Italiener war zuerst wegen unerlaubten Bummelns im Qualifying drei Positionen nach hinten versetzt worden, zeigte dann jedoch von Platz 22 einen guten Start und fuhr auf Platz sechs.

Für einen weiteren Massencrash sorgten Isaac Vinales, Karel Hanika, Jules Danilo und Fabio Quartararo . Letzter konnte das Rennen zwar wieder aufnehmen, kam jedoch bald in die Box und gab auf. Auch Alexis Masbou rutschte drei Runden vor Schluss aus der Spitzengruppe aus.

Auch Philipp Öttl wurde nach dem Neustart in einige Kämpfe verwickelt, kämpfte sich jedoch nach vorn und beendete das Rennen als 15. mit einem WM-Punkt. Max Kappler konnte beim zweiten Rennen nicht antreten und Kevin Hanus fiel ebenfalls aus.

Die Ergebnisse gibt es HIER

Foto: motogp.com


Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren