Moto3 Assen: Bendsneyder im Nassen Assen vorne

Der Wetterbericht sollte heute leider Recht behalten und somit goss es wie aus Eimern im ersten freien Training der Moto3. Der Niederländer Bo Bendsneyder kam mit diesen Bedingungen am besten zurecht und fuhr mit 1:57,078 die Bestzeit!Dahinter folgte ein weiterer Überraschungsmann, nämlich der Thailänder Nakarin Atiratphuvap, der eine Zeit von 1:57,655 fuhr. WM Führer Joan Mir landete auf Platz 3.

Durch die Nassen Verhältnisse gingen in dem Training viele Piloten zu Sturz. Auch der Deutsche Philipp Öttl musste zu Boden gehen, blieb aber augenscheinlich unverletzt. Der KTM Pilot landete am Ende mit einer Zeit von 1:59,417 auf dem 20. Rang.

HIER die kompletten Zeiten.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren