Moto3 Aragón: FP3 Vazquez vorn


Beim dritten freien Training der Moto3-Klasse in Aragón konnte Leopard-Racing-Pilot Efren Vazquez die schnellste Zeit fahren. Philipp Öttl haderte derweil mit der Rennabstimmung.



In den letzten Minuten der Session fielen noch einmal die schnellsten Rundenzeiten des Wochenendes. Zuerst war es Brad Binder (P5), der die Führung übernahm, sie aber bad an Miguel Oliveira (P3) abgeben musste.

Anschließend setzte sich bei noch zwei Minuten auf der Uhr Vazquez an die Spitze mit einer starken 1:58,267, die bis ins Ziel reichte. Danny Kent zeigte sich in der Schlussphase mit seinem Speed zufrieden und brach bei regem Verkehr den Endspurt ab. Der Dominator der bisherigen Saison landete auf Position 4. Probleme gab es zum Ende für Enea Bastianini, dessen Motorrad beim Startversuch ausging. Der Italiener, der vor allem mit einem Sturz zusammen mit Hiroki Ono auffiel, wurde Siebter,

Philipp Öttl konnte seine Zeit vom FP2 nicht verbessern und beendete die Session auf der 13. Position.

Text: Dominik Lack
Foto: motogp.com

RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren