• RTN
  • Allgemein
  • Moto2: Zarco behält WM-Führung im Reifen-Krimi von Silverstone

Moto2: Zarco behält WM-Führung im Reifen-Krimi von Silverstone




Lokalmatador Sam Lowes startete zum Heimgrandprix von Platz 1 und ist somit seit 1977 wieder der erste Brite auf Pole Position, vor Alex Rins auf Platz 2 und WM-Führenden Johann Zarco, der von Rang 3 startete. Sandro Cortese und Dominik Aegerter gingen von den Plätzen 10 und 11 in Rennen. Da es in der Startaufstellung noch regnete, setzte der Großteil des Fahrerfeldes auf Regenreifen.


Den Start konnte Tito Rabat führ sich entscheiden. Sam Lowes, der den Sturz im Warm Up noch zu verarbeiten hatte, konnte den Druck als Führender nicht stand halten und konnte seine gute Platzierung beim Start nicht verwalten. Lowes wurde auf Platz 3 verwiesen und in den folgenden Runden weiter durchgereicht.

Anthony West kam beim Start ebenfalls gut weg und konnte schnell Boden gut machen und verbesserte sich von Platz 22 auf 13 vor Marcel Schrötter. Johann Zarco indes zeigte sich in den ersten Runden vorsichtig und ließ einen großen Abstand auf Tito Rabat zu. Rabat musste schließlich die Führung an Alex Rins abgeben und sich dem aufholenden Zarco ebenfalls geschlagen geben. 12 Runden vor Schluß übernahm Zarco die Führung und baute seinen Vorsprung auf Alex Rins Runde für Runde aus. Mit 2:20er Zeiten behielt der Franzose bis zum Schluß die Führung. Rins gelingt es jedoch zum Schluß noch einmal Boden gut zu machen. Zarco blieb uneinholbar und entschied sich die volle Renndistanz mit Regenreifen  durchzuhalten.


Für Irritation sorgte die Rücküberrundung von Florian Alt bei Rins, der dadurch sich als Viertplatzierter wähnte und nochmal Druck aufbaute und seine persönliche schnellste Rennrunde einfuhr.

MarcVDS-Pilot Rabat, der gesundheitlich angeschlagen startete, rettete sich mit seinen Reifen nach Rins als Dritter ins Ziel. In den letzten Runden war Rabat deutlich ins Schwimmen geraten, ging jedoch weiterhin auf Vollspeed und lieferte sich mehrere harte Kämpfe mit seinen Verfolgern.

Jonas Folger, der Fünfter wurde fuhr ein starkes Rennen und konnte über mehrere Runden mit der Gruppe um Rins, Marquez und Rabat mithalten. Folger musste zum Schluß jedoch abreißen lassen und ging auf Nummer sicher um die gute Platzierung nicht zu riskieren. 

Florian Alt, der aufgrund frühzeitigen Reifenwechsels auf Slicks unterwegs war, fuhr die schnellste Rennrunde des Tages mit 2:13.724 und konnte vom Speed mit Zarco, Rins und Rabat mitgehen. Auch weitere Piloten entschieden sich an die Box zu kommen und Reifen zu wechseln, wie u.a. Xavier Simeon. Simeon konnte jedoch trotz Wechsel keine Verbesserung in den Rundenzeiten erzielen.


Mit ihren Ergebnissen zufrieden, können an diesem Rennsonntag Krummenacher und Cortese sein. Cortese eroberte sich im Kampf mit Cardus den 8 Rang. Randy Krummenacher erzielte mit Rang 12 ebenfalls wichtige Punkte für das JIR Racing Team.

Ein nicht so gutes Wochenende erlebte das Forward Racing Team, dessen Fahrer Baldassarri und Corsi nach 5 Runden ausschieden. Thitipong Warokorn und Bradley Ray kamen ebenfalls nicht ins Ziel.


Mit seinem elften Podium in Folge konnte Johann Zarco seine Führung in der Moto2-Klasse mit 85 Punkten Vorsprung ausbauen. Dahinter reihen sich Alex Rins mit 164 Punkten und Tito Rabat mit 161 Zählern ein.

Fotos: Mike Lischka



Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren