Moto2 Sachsenring: Schrötter nur knapp hinter Lüthi auf Platz 2

Die Wetterbedingungen am ersten Tag zeigten sich durchwachsen. War es im ersten freien Training noch trocken, mussten die Moto2 Piloten im FP2 mit einer auftrocknenden Fahrbahn zurecht kommen, welche erst am Ende komplett trocken schien. Am besten kam der Schweizer Tom Lüthi damit klar und erzielte am Ende mit 1:24,848 die Bestzeit!Allerdings folgte ihm bei seinem Heimrennen der Intact GP Pilot Marcel Schrötter, womit er auch nur 0,046sec auf den Schweizer verlor. Generell zeigte sich das deutsche Team um den Teammanager Jürgen Lingg gut aufgestellt, denn auch Sandro Cortese landete am Ende des Tages in den TopTen und fuhr mit einer Zeit von 1:25,279 auf Platz 7.

Die beiden Deutschen waren somit 2 von insgesamt 19 Piloten, welche ihre Zeiten aus dem FP1 verbessern konnten, die anderen 13 Piloten blieben auf der Bestzeit vom Vormittag sitzen. Sitzen blieben allerdings am Vormittag nicht alle Piloten auf ihrem Motorrad und mit Marquez, Pasini, Hernandez, Vinalés und Nagashima stürzten insgesamt gleich 5 Piloten in der 45-minütigen Session.

Der KTM Werkspilot Miguel Oliveira fuhr auf Platz 3 der Zeitentabelle und ließ somit den WM Führenden Franco Morbidelli direkt hinter sich, der im FP1 mit einem kleinen technischen Problem zu kämpfen hatte, bei dem sein Motorrad nicht ansprang. Bagnaia (P5) und Nakagami (P6) komplettierten die provisorische zweite Startreihe.

HIER die kombinierten Zeiten.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren