Moto2 Phillip Island: Rins gewinnt vor Lowes

Rins, der das ganze Wochenende stark unterwegs war, gewann souverän das Rennen am Sonntag.


Der Start verlief problemlos und ohne größere Vorkommnisse, der beste Starter war Axel Pons, er setzte sich an die Spitze des Feldes, bekam dann aber aufgrund eines zu erkennenden Frühstarts eine Durchfahrtsstrafe.
Rins konnte sich nach einigen Runden absetzen und den Sieg sicher nach Hause fahren, dahinter kämpfen Lüthi und Lowes um Platz 2. Als Lüthi jedoch 9 Runden vor Schluss stürzte, fuhr auch Lowes ein ziemlich einsames Rennen. Lüthi konnte nach seinem Crash das Rennen an Position 17 wieder aufnehmen.
Den letzten Podiumsplatz belegte Baldassari, der knapp 4 Sekunden nach Lowes die Zielflagge sah.
Der Weltmeister der Moto2-Klasse Johann Zarco wurde in Australien mit 20.456 Sekunden Rückstand auf Rins nur Siebter.

Randy Krummenacher war mit Platz 10 der beste deutschsprachige Fahrer. Lüthi erreichte immerhin noch Platz 15 und bekam einen Punkt.


Für die Deutschen lief es zunächst nicht schlecht, Sandro Cortese konnte bis auf Platz 6 vorfahren, stürzte jedoch 11 Runden vor Ende. Auch Jonas Folger, der an Position 4 unterwegs war, musste das Rennen wegen einem defekten Reifen aufgeben. Marcel Schrötter, sicherte sich Platz 12.



Foto: motogp.com

RTN wird unterstützt von:

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren