Katar-Test: Rins macht Ziel für kommende Saison von Anfang an klar

Nach ihrem ersten offiziellen Test in Jerez waren die Piloten der Moto2 zurück auf der Rennstrecke, um in Katar zu testen. Der Spanier Alex Rins war der Mann des Tages und konnte mit 2:00.071 sec vor Sam Lowes, sich die schnellste Rundenzeit sichern und zeigte somit dem restlichen Fahrerfeld, dass er von Beginn an um den Titel dieses Jahr mitkämpfen wird.



Neben den Arbeiten am Setup, wurden bei den Kalex-Piloten vorallem neue technische Komponenten, wie u.a. der neue Tank, der überarbeitete Rahmen oder das neue Kalex Aerodynamikpaket weiterhin getestet.

Bereits von der ersten Session an lag das Fahrerfeld der Moto2 dicht beieinander. Sam Lowes von Federal Oil Gresini Moto2 führte die ersten beiden Sessions an und blieb innerhalb der 2:00 sec Barriere. Lowes bewegte sich auch in der letzten Session in den Spitzenzeiten, aber am Ende des Tages war es Alex Rins, der den Briten die schnellste Rundenzeit mit 0,013 sec abnahm. Beide Fahrer nutzen die neuste Version der Kalex und kämpften bereits in der vergangenen Saison 2015 mehrmals um die beste Podiumsplatzierung.

Der Japaner Takaaki Nakagami komplettierte die Top 3 am ersten Testtag auf dem Losail International Circuit, gefolgt von Dynavolt Intact GP Neuling Jonas Folger, mit der viertschnellsten Rundenzeit und 0,195 sec Rückstand zur Spitze.

Der amtierende Moto2 Champion Johann Zarco schaffte es den Tag an fünftschnellster Position zu beenden, gefolgt von Tom Lüthi Garage Plus Interwetten), Franco Morbidelli (Estrella Galicia 0,0 Marc VDS), Marcel Schrötter (AGR Team), Simone Corsi (Speed Up Racing) und Moto3 World Champion Danny Kent von Leopard Racing. Die Top Ten Piloten blieben alle innerhalb der 2:00er Zeiten und somit unter einer Sekunde von Rins entfernt.

Folgers Teamkollege Sandro Cortese erlebte einen eher schwierigen Start in den ersten Testtag und hatte 1,416 sec Rückstand auf den Führenden des Tages. Die einzige Suter-Maschine im Fahrerfeld, mit dem pilotierenden Efren Vazquez (JP Moto Malaysia) an Bord, tat sich ebenfalls schwer und beendete den Eröffnungstag als 29.

Die kombinierten Zeiten des ersten Testtages der Moto2 findet Ihr HIER.

 
 
Foto: motogp.com

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren