Katar-GP: Folger rockt den ersten Trainingstag

Jonas Folger erlebte einen guten Start in das erste Rennwochenende der Saison. In der Nacht von Katar fuhr der Deutsche nicht nur mit einer 1:59,566 die schnellste Zeit, sondern zeigte dabei auch eine starke Performance mit vielen konstant schnellen Runden.

Sam Lowes fuhr die Zweitschnellste Zeit. Der Brite musste zwar einen Crash einstecken, lieferte sich zum Ende hin jedoch schon wieder ein Duell mit Alex Rins (P3). Weltmeister Johann Zarco, hielt sich verhältnismäßig unauffällig in den Top 5, die er hinter Tom Lüthi abrundete. Lüthi stand noch mit seiner Bestzeit aus dem FP1 an vierter Stelle und konnte sich im FP2 nicht mehr verbessern. 
 
Sandro Cortese konnte nicht so eine überzeugende Performance zeigen wie sein Teamkollege. Der Schwabe stieß erst in den letzten zehn Minuten in die Top 10 vor und beendete letztlich den Tag als 13 einen Platz hinter Marcel Schrötter. Letzterer konnte ebenso wie Lüthi seine Zeit nicht verbessern.
 
Einen ernüchternden ersten Trainingstag gab es für die Moto2-Aufsteiger Danny Kent und Miguel Oliveira. Während Kent Gesamt-22.   wurde, platzierte sich sein letztjähriger Rivale um den Moto3-Titel auf 20.
 
Die kompletten Ergebnisse gibt es HIER
 
 


 
Text: Dominik Lack
Foto: MotoGP.com
 
 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren