Katar-GP: Folger mit zweiter Pole seiner Karriere

Bereits in den Freien Trainings der Moto2 zum Commercial Bank Grand Prix von Quatar wurde klar, wie eng es im Qualifying am Samstag zugehen wird. Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) lieferte bis dato die schnellste Rundenzeit, welche jedoch bereits zu Beginn der Session von Jonas Folger weggeblasen wurde.


Die Top Ten Anwärter lagen beim Qualifying alle konstant innerhalb 1:59er Zeiten Runde um Runde. Erst zum zweiten Mal in seiner Moto2-Karriere holte sich Jonas Folger die Pole Position und diesmal gleich mit einem neuen Rekord von 1:59.052. Knapp 0,072 sec hinter dem Dynavolt Intact GP Piloten lag Lowes. Der Brite schaffte es zwar seine Zeit erneut zu verbessern, musste die Pole allerdings diesmal abgeben.

Die erste Reihe wird komplettiert durch Alex Rins, der eine 1:59.354 in seiner dritten Runde fuhr. Dahinter auf Startplatz vier kam der amtierende Moto2 Champion Johann Zarco, gefolgt von Franco Morbidelli auf fünf. Der Italiener hatte zunächst während der Tests und den Freien Trainings mit seinem neuen Team Estrella Galicia 0,0 Marc VDS zu kämpfen, konnte aber am Samstag eine gute Leistung abrufen und lag mit 1:59.509 sec nur 0,457 sec hinter der Spitze.

Ebenso seine Leistung deutlich steigern konnte Folgers Teamkollege Sandro Cortese, der am Sonntag von Position sechs aus ins Rennen gehen wird. Lorenzo Baldassarri (Forward Team), Marcel Schrötter (AGR Team), Takaaki Nakagami (Idemitsu Team Asia) und Tom Lüthi (Garage Plus Interwetten) komplettieren die Top Ten.

Während Jonas Folger mit seiner Pole Position für großes Aufsehen sorgte, gab es auch einige Stürze während des Qualifyings zu verkraften. Luca Marini und Ratthapark Wilairot crashten in Turn 16. Beide blieben unverletzt, Marini blieben jedoch nur noch fünf Minuten auf der Uhr um eine schnelle Zeit in der Session erreichen zu können. Auch Mattia Pasini, Alex Rins und Lorenzo Baldassarri  stürzten.

Die Zeiten des Qualifyings findet Ihr HIER.

Foto: Motogp.com
 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren