Jerez-Test: Lüthi dominiert die Zeitenliste

 


Nach einigen privaten Tests kehrten heute die Fahrer und Teams der Moto2 gemeinsam zum ersten offiziellen Test nach Jerez de la Frontera zurück. Der spanische Circuit präsentierte sich am ersten Tag unter guten Bedingungen. Die Moto2 Piloten fuhren bereits in der ersten Session schnelle Rundenzeiten und unterboten mehrfach den bestehenden Streckenrekord. Der offizielle Reifenlieferant der Moto2 Klasse, Dunlop, brachte eine neue weichere Mischung für das Hinterrad mit zu den Tests nach Spanien. 


Tom Lüthi behauptete sich bereits am ersten Tag gegenüber dem verbleibenden Fahrerfeld und setzte in allen drei Sitzungen die Bestzeit mit 1:42.271 sec. Der 29-Jährige Interwetten-Pilot setzt 2016 mit Gilles Bigot auf einen neuen Crew Chief. Zweiter und 0.118 sec hinter dem Schweizer Fahrer in den kombinierten Zeiten war Sam Lowes. Der Federal Oil Gresini Moto2-Pilot absolvierte eine hohe Rundenanzahl und fokussierte sich auf längere Läufe.

Takaaki Nakagami auf der Idemitsu Honda Team Asia Kalex komplettierte mit einer 1:42.507 sec die Top 3 des ersten Tages und knackte somit ebenfalls die beste Rundenzeit, welche Stefan Bradl 2011 in Jerez gesetzt hatte. Wie Lüthi und Lowes war Nakagami ebenfalls auf der 2016 Kalex unterwegs.
Vierter wurde Alex Rins, der in Jerez zum ersten Mal in diesem Jahr seine 2016 Kalex zum Einsatz bringen konnte und mit 1:42.692 sec dennoch eine beeindruckende Zeit fuhr. Etwas mehr als eine halbe Sekunde auf Lüthi zurückliegend folgte Axel Pons auf Rang Fünf, gefolgt vom amtierenden Moto2 Weltmeister Johann Zarco. Obwohl der Franzose sich in den langsamen Kurven stark und zuversichtlich zeigte, fehlten Zarco und seinem Ajo Motorsport Team immer noch das Vertrauen in den schnellen Kurven beim heutigen Test. 

Marcel Schrötter (AGR-Team), Lorenzo Baldassarri (Forward-Team), Sandro Cortese (Dynavolt Intact GP) und Dominique Aegerter (CarXpert Interwetten) rundeten die Top Ten ab. Teamneuling bei Intact GP Jonas Folger wurde Elfter und lag somit, wie alle Top-11 Fahrer innerhalb von einer Sekunde auf die Bestzeit von Lüthi.

Die kombinierten Zeiten des ersten Tages findet ihr HIER

 
 
Fotos: motogp.com

 

 

Tags:, , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren