Moto2 in Mugello: FP2: Rabat macht ernst


Esteve “Tito” Rabat ist im zweiten Freien Training der Moto2-Klasse in Mugello die schnellste Zeit gefahren. Der amtierende Weltmeister fuhr am Nachmittag eine 1:52,311 und war somit genau eine Tausendstelsekunde schneller als WM-Rivale Johann Zarco auf zwei.



Sam Lowes und Tom Lüthi machten die Top 4 komplett. Die beiden hatten bereits am Morgen eine starke Pace gezeigt und das Trainings dominiert. Ein Zeitenloch findet sich ab der fünften Position. So verliert Simone Corsi bereits 0,6 Sekunden auf die Spitze.

Bester Deutscher war Sandro Cortese, für den der Italien-GP seiner Wurzeln wegen etwas ganz besonderes ist. Der Italo-Schwabe landete auf der neunten Position. Jonas Folger, der mit Platz 6 im FP1 vielversprechend ins Wochenende gestartet war, konnte sich nicht verbessern und musste vorerst mit Rang 15 Vorlieb nehmen.

Ähnlich erging es Dominique Aegerter und Randy Krummenacher, die vor Marcel Schrötter die Positionen 17 und 18 belegten. Florian Alt wurde Drittletzter.

Hier geht es zu den Ergebnissen.

Text: Dominik Lack

Foto: motogp.com



RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren