• RTN
  • Allgemein
  • Moto2 in Misano: Cortese “möglichst unter die Top 6”

Moto2 in Misano: Cortese “möglichst unter die Top 6”

Misano ist der 13. Lauf der MotoGP-Saison 2014 und für Sandro Cortese ist es- nach Mugello und Sachsenring – gewissermaßen das dritte Heimrennen des Jahres.


Momentan besetzt der Dynavolt Intact GP-Fahrer mit 58 Punkten den zehnten WM-Platz. Diesen gilt es dieses Wochenende beim Großen Preis von San Marino zu verteidigen oder möglichst zu verbessern.

Misano weckt gute Erinnerungen für den 24-Jährigen, der zwar in Deutschland geboren und aufgewachsen ist, dessen Familie aber zum Großteil aus dem Süden Italiens stammt. Vor zwei Jahren feierte er auf seinem Weg zum Moto3-Titel den Sieg auf dem 4,226 Kilometer langen ‘Misano World Circuit Marco Simoncelli’.

Der winklige Kurs an der Adriaküste mit seinen 6 Links- und 10 Rechtskurven versteckte sich am Donnerstag zunächst noch unter dichten Regenwolken. Die Aussichten für das restliche Wochenende versprechen allerdings eine deutliche Wetterbesserung.

Sandro Cortese:
„Ich freue mich auf das Wochenende. Misano ist eine Strecke, die uns generell gut liegt. Wie immer, werden wir versuchen, uns auf das Rennen am Sonntag gut vorzubereiten und ein perfektes Setup zu finden. Das Ziel bleibt, so weit wie möglich nach vorne zu fahren, möglichst unter die Top-6.”

++Update: Beim verregneten ersten Freien Training am Freitagmorgen landete Sandro Cortese auf der 16. Position mit 2,689 Sekunden Rückstand auf den Ersten Johann Zarco.++



Text: IntactGP, Dominik Lack

Fotos: © IntactGP

Mehr zum Thema auf Racetrack-news hier







Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren