Moto2 in LeMans: Lüthi ist nicht zu bremsen

Tom Lüthi war beim Rennen der Moto2-Klasse in Le Mans das Maß aller Dinge. Der Schweizer gewann das Rennen souverän und ließ seinen Gegnern keine Chance.


Nach dem Start setzte sich zunächst der Lokalmatador Johann Zarco an die Spitze und konnte auch einen Vorsprung auf Sam Lowes herausfahren. Auf diese Lücke reagierte der Drittplatzierte Tom Lüthi, ging an dem Briten vor ihm vorbei und machte Jagd auf Zarco. Mit einer schnellsten Rennrunde war Lüthi bald am Hinterrad des Franzosen, legte ihn sich zurecht und zog vorbei. Nach einem Konter Zarcos klappte das gleiche Manöver eine Runde später eingangs der ersten Schikane und Lüthi machte auf Platz eins das Tempo.

Tito Rabat, der das Rennen vorerst als Dritter in Angriff nahm, ging in den letzten sechs Runden an Zarco vorbei auf Rang zwei und versuchte, den Abstand zu Lüthi, der bereits 1,4 Sekunden betrug, zu zu fahren. Das gelang dem Spanier jedoch nicht und er musste sich mit seiner Position zufrieden geben. Zarco sicherte sich den letzten Platz auf dem Podium. Seine WM-Führung konnte der Franzose behalten.

Alex Rins erlebte eine schwierige Anfangsphase. Der Polesetter war äußerst schlecht gestartet und musste sich durch das Feld kämpfen. Er ging in der Schlussphase im Kampf mit Teamkollege Luis Salom und Franco Morbidelli zu Boden. Salom ereilte zwei Runden später das gleiche Schicksal.

Für Jonas Folger ging es im Rennverlauf immer weiter nach vorn. Der Deutsche fuhr ein gutes Rennen und war im Kampf um die Top 10-Platzierungen, als ihm in der Garage vert das Vorderrad wegrutschte.

Punkte gab es für zwei andere Deutsche im Feld. Marcel Schrötter wurde 13., Sandro Cortese, der im WarmUp mit der Benzinzufuhr Probleme gehabt hatte, wurde 14..
Florian Alt profitierte noch von den Ausfällen Alex Marquez´, Louis Rossis und Mika Kallios vor sich und belegte mit der Suter den 23.Rang. Dabei ließ der Rookie Jesko Raffin, Zaqhwan Zaidi und Louis Bulle hinter sich.

Die Ergebnisse des Moto2-Rennens gibt es HIER






Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren