• RTN
  • Allgemein
  • Moto2 in Indy: Man spricht Deutsch an der Spitze im FP2

Moto2 in Indy: Man spricht Deutsch an der Spitze im FP2

Dominique Aegerter ist derzeit in der Moto2 auf dem Vormarsch. Der Schweizer drehte nach seinem Sieg am Sachsenring und dem dritten Platz bei den 8 Stunden von Suzuka auch in Indy wieder auf. Im zweiten Freien Training am Freitag wurde er mit einer 1:37,518 Erster.

Auch dahinter geht es deutschsprachig weiter. Sandro Cortese war nach Platz 2 sichtlich glücklich, verlor er doch nur 0,01 Sekunden auf den Suter-Piloten. Esteve Rabat, dem viel daran gelegen ist, seine WM-Führung weiter auszubauen, startete mit der Bestzeit in der ersten Session in das Wochenende. Am Nachmittag war er dennoch auch nach Platz 3 zufrieden.

Der Schweizer Tom Lüthi wurde Vierter vor Assen-Sieger Anthony West. Für Randy Krummenacher lief es wenig zufriedenstellend. Der Schweizer kam nur als 21. an. Damit lag er noch vor Marcel Schrötter auf 24, der nicht so recht auf Zeiten kam. Auch Jonas Folger, der in Indianapolis schon gute Rennen gezeigt hat, hatte auf der Moto2-Maschine arge Probleme und beendete den Freitag auf Position 27 der Zeitenliste.




Text: Dominik Lack

Foto: Dorna

Mehr zum Thema auf Racetrack-news hier






Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren