Moto2 Catalunya: Zarco ärgert die Spanier



Johann Zarco hat beim Moto 2-Rennen in Barcelona die Fiesta der spanischen Fans etwas getrübt. Der Franzose blieb das gesamte Rennen über in Lauerstellung, schlug erst ganz zum Schluss zu und sicherte sich den Sieg vor Alex Rins und Tito Rabat.


Letzterer war es jedoch, der den besten Start erwischte. In der ersten Runde setzte sich Sam Lowes, der in der ersten Kurve indirekt Jonas Folger mit einem beherzten Bremsmanöver neben die Strecke  beförderte, an das Hinterrad des Weltmeisters. Zwar konnte der SpeedUp-Pilot anschließend auch die Führung übernehmen, doch diese hielt nicht lange an. Von hinten näherte sich bereits der Rookie Rins, der sich erst den Drittplatzierten Dominique Aegerter und später auch den zurückgefallenen Lowes vornahm.

Jonas Folger musste sich nach der Aktion in der ersten Kurve vom 14. Platz durch das Feld kämpfen und war erst gegen Ende in der Verfolgergruppe angekommen. Der Deutsche kam als Siebter ins Ziel.  Vorne entwickelte sich nach einigen Runden ein spanisches Duell zwischen Rins und Rabat, bei dem der MarcVDS-Fahrer die meiste Führungsarbeit leistete. Rins zeigte sich immer wieder am Hinterrad von Rabat, fand jedoch nicht so recht vorbei. Als bei noch sieben zu fahrenden Runden der Franzose Zarco anklopfte, verbremste sich Rins und musste den WM-Leader vorbei lassen. 

Dieser setzte dann in der letzten Runde zum entscheidenden Bremsmanöver gegen Rabat an und fuhr nach dessen Verbremser Ende der Gegengerade einen sicheren Sieg ein. Sam Lowes, Luis Salom und Tom Lüthi folgten auf den Plätzen vier bis sechs.

Für Sandro Cortese war der Catalunya-GP bereits nach der ersten Runde vorbei. Der Deutsche, der einen guten Start gehabt hatte, bekam von hinten einen Schlag, ging zu Boden und nahm dabei auch den unglücklichen Xavier Simeon mit. Beide blieben unverletzt. Auch Axel Pons kam in einer Rempelei mit Franco Morbidelli zu Sturz. Der dabei ebenfalls touchierte Alex Marquez wurde anschließend noch 11. Marcel Schrötter belegte Rang 16, während Florian Alt als 21. ins Ziel kam.

Hier gibt es die kompletten Ergebnisse.



Text: Dominik Lack

Foto: Motogp.com

RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren