• RTN
  • Allgemein
  • Moto2 Brünn: Sandro Cortese “Strecke liegt mir”

Moto2 Brünn: Sandro Cortese “Strecke liegt mir”

Von der »Brickyard« in Indianapolis hat sich der MotoGP-Zirkus auf die weite Reise zurück nach Europa gemacht, genauer gesagt nach Brünn in der Tschechischen Republik. Dort geht es direkt mit der WM-Punktejagd weiter. Nach dem frühzeitigen Aus in den USA, freut sich Sandro Cortese jetzt auf das elfte Saisonrennen auf einer seiner Lieblingsstrecken.



Trotz, dass die Dynavolt Intact GP-Mannschaft vor vier Tagen in Indy punktelos zusammenpacken musste, ist das Selbstbewusstsein hoch. Der Abstand zur Spitze war vor allem im Qualifying minimal und im Rennen kämpfte Sandro im Spitzenpulk mit.

Das Automotodrom Brno könnte der perfekte Ort für das ersehnte Erfolgserlebnis werden. Hier feierte der Kalex-Pilot 2011 in der 125er-Klasse seinen ersten Grand-Prix-Sieg! Im vergangenen Jahr fuhr er als strahlender Dritter ins Ziel und sicherte damit sein erstes Moto2-Podium!

„Natürlich war das letzte Wochenende in Amerika sehr ärgerlich. Wir waren in einer sehr guten Position, von dort aus hätten wir ein super Ergebnis einfahren können. Es ist so wie es ist. Das zieht sich wie ein roter Faden durch die Saison durch,” erklärte Sandro Cortese. „ Aber ich freu mich jetzt, in Brünn zu sein. Ich fühle mich hier wie zu Hause und die Strecke liegt mir. Wir versuchen einfach, eine gute Arbeit zu leisten. Ich glaube, wenn wir das machen, können wir vorne mit dabei sein.”

Der 5,4 Kilometer lange Kurs, der von grünen Wäldern und Hügeln umgeben ist, zählt mit seinen Bergauf- und Bergab-Passagen sowie zahlreichen Vollgas-Abschnitten zu den Favoriten-Strecken bei vielen Fahrern. Natürlich auch bei Sandro Cortese, der mit dem tschechischen Circuit einige schöne Erinnerungen verknüpft.

Text und Foto: IntactGP




Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren