Moto2 Aragon: Cortese zurück im Motorland

Im MotorLand Aragòn fühlen sich Sandro Cortese und Dynavolt Intact GP schon fast wie zu Hause. Bereits im Mai und Anfang September war das Moto2-Team auf Strecke testen. Gleichzeitig ist der Grand Prix vor den Toren der Stadt Alcañiz die letzte Station auf europäischem Boden bis zum Finale in Valencia.



Drei Achte Plätze in Folge konnte Sandro Cortese in den letzten drei Rennen in Brünn, Silverstone und Misano sichern. Drei Punkte fehlen dem 25-Jährigen noch zu den Rängen neun und zehn in der Weltmeisterschaftswertung.

Um zur Top-10 und höher aufzuholen, hat der Kalex-Pilot weitere fünf Gelegenheiten. Nach dem Gran Premio de Aragon macht sich der MotoGP-Zirkus im Oktober auf die große Reise gen Osten, mit drei Rennen in Folge – in Japan, Australien und Malaysia. Anfang November findet bereits das Finale der Saison 2015 in Valencia (Spanien) statt.

Karge Hügel und Täler prägen das Bild des 5,078 Kilometer langen Kurses im spanischen Hinterland. Nachdem die Intact GP-Crew zwei erfolgreiche Tests auf der malerisch gelegenen Strecke abschließen konnte, ist Sandro Cortese hochmotiviert für das bevorstehende Wochenende: „Ich fühle mich sehr wohl in Aragon und bin glücklich, dass ich viel auf dieser anspruchsvollen Strecke fahren konnte. Wir waren hier zweimal testen und haben ein gutes Grundsetup. Jetzt konnten wir dreimal den achten Platz holen und uns wieder in den Top-10 etablieren. Das wollen wir fortsetzen und weiter nach vorne fahren!”

Text und Foto: IntactGP

RTN wird unterstützt von:

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren