• RTN
  • Allgemein
  • Moto 3 Qatar: Kent führt vor dem Qualifying, Rookies werden schneller

Moto 3 Qatar: Kent führt vor dem Qualifying, Rookies werden schneller


Die Bedingungen waren gut, als das Moto 3-Feld heute Abend zum dritten freien Training auf die Strecke ging. An der Spitze zeichnete sich ein Zweikampf zwischen Miguel Oliveira und Danny Kent ab, den der Brite mit einer 2:06, 413 vorerst für sich entscheiden konnte.

In den letzten Minuten der Session zeigten besonders die Rookies, was in ihnen steckt. So fuhr Kent Teamkollege bei Kiefer-Racing, Hiroki Ono, im Windschatten eines Pulks die zweitschnellste Zeit. Oliveira platzierte sich als dritter vor John McPhee.

Eine beeindruckende Pace zeigte in der Schlussphase auch Fabio Quartararo. Der Franzose fuhr zu einer schnellsten Runde nach der anderen, blieb jedoch jedes Mal in Sektor drei oder vier im Verkehr stecken. Für ihn ist aber auch der fünfte Platz für dieses letzte freie Training vor dem Qualifying ein gutes Ergebnis.

Romano Fenati, der erst letzte Woche von KTM ein neues Chassis erhalten hatte, ging bei noch 20 Minuten auf der Uhr zu Boden. Dabei blieb der Italiener zwar unverletzt und konnte weiterfahren, wurde aufgrund von Problemen am Vorderrad jedoch nur 13. Philipp Ottl erlebte nach seinem guten Start in das Wochenende ein ernüchterndes Training. Der Deutsche blieb als 27. weit hinter seinen eigenen Erwartungen zurück. 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren